Jesus Christus

Jesus wurde vor über 2000 Jahren in einem unbekannten Ort namens Bethlehem im Nahen Osten geboren. Bis zu seinem 30. Lebensjahr lebte und arbeitete er wie jeder andere. Während der folgenden drei Jahre vermittelte er Menschen die Lehre Gottes. Er heilte Kranke, machte Lahme gehend, Blinde sehend, begegnete den Bedürfnissen der Menschen. Er machte zwölf gewöhnliche Männer zu seinen Helfern, die drei Jahre lang mit ihm lebten: Einfache Fischer, Finanzbeamte, Menschen mit einer militärischen Grundausbildung.

Jesus hatte kein Geld. Er schrieb keine Bücher. Er hatte keine politische Macht. Er kam als Baby zur Welt, wurde im jüdischen Glauben erzogen und erlernte den Beruf eines Zimmermanns. Im Alter von 33 Jahren wurde er an ein Kreuz genagelt und hingerichtet.

Heutzutage wird Jesus von etwa zwei Milliarden Menschen auf der Welt als Sohn Gottes verehrt. Ihre Erfahrungen haben sie überzeugt: In den Wundern der Natur erkennen wir Gott als liebenden Vater. In Jesus sehen wir Gott als Sohn. In unserem täglichen Leben begegnen wir demselben Gott als Geist.

Jesus lehrte uns, dem liebenden und barmherzigen Vater zu vertrauen. Es ist möglich mit Gott zu sprechen, mit Gott Zeit zu verbringen. Jesus lehrte uns, dass wir alle unendlich kostbar und die Kinder eines himmlischen Vaters sind. Er will in Kontakt treten mit uns. Jesus lehrte uns, wie wir uns gegenseitig lieben, respektieren und vergeben können. Jesus lebte seine Lehre, er war einer, bei dem Worte und Taten übereinstimmten. Er war echt, ja vollmächtig.

Jesus behauptete, nur durch ihn könne man Gott finden. Er sei der Weg, die Wahrheit und das Leben. Er erklärte, dass es sein Tod sein werde, der der von Gott bestimmte Weg sei, die ichbezogene Menschheit wieder näher zu Gott zu bringen. Ebenso sagte Jesus voraus, dass er drei Tage nach seinem Tod wieder zum Leben auferstehen würde. Als er seinen Anhängern drei Tage nach seinem Tod wahrhaftig gegenüberstand, konnten sie es kaum fassen. Doch diese Begegnung war der Beginn einer geistlichen Veränderung, bei der verängstigte Frauen und Männer zu furchtlosen und freudigen Nachfolgern wurden: Menschen, die erfahren haben "Jesus lebt!".

Diese geniale Botschaft ist der Grund, warum es auf der ganzen Welt Christen gibt. Auch wir als Adventgemeinde Wasserburg haben das erfahren und wollen es weitersagen…